en garde
Meilensteine
  • 2011

    Ein weiteres Mal ist Leipzig Austragungsort des FEI World Cup Final - 2011 das erste Mal gleich in vier Disziplinen: Springen, Fahren, Voltigieren und Dressur.

     

    EN GARDE ist seit 2011 auch in China aktiv und steht den Veranstaltern der FEI World Cup™ Jumping China League, der China National Sports International (CNSI), beratend und unterstützend zur Seite.
    Gleich im ersten Jahr wurden drei Turniere in Peking veranstaltet, zwei davon auf der Anlage des Beijing International Equestrian Club (BIEC) und das Finale im National Indoor Stadium (während Olympia 2008 Austragungsort der Gymnastikwettbewerbe). Die Unterstützung erstreckt sich über alle organisatorischen Bereiche, Korrespondenz mit internationalen Föderationen, Sponsorenakquise oder Handling.

  • 2010

    Aufgrund einer Empfehlung der FEI steht EN GARDE Marketing dem „International Showjumping“ in Abu Dhabi, VAE zur Seite.

  • 2009

    Deutschland-Premiere für das GERA SUMMER MEETING, einer 3-wöchigen Tour für Ausbilder und Pferd ohne Zeitdruck.

  • 2008

    Die 2. Etappe der Global Champions Tour findet Station beim Deutschen Spring- und Dressur-Derby, Hamburg Klein Flottbek

    Die DJM Hannover wird in Kooperation von EN GARDE Marketing organisiert, die bereits 2001 bei der DJM Elmlohe für einen reibungslosen Ablauf sorgte.

  • 2006

    EN GARDE Marketing engagiert sich im Veranstalterkreis des Advents-Turniers in Dresden. In der Folge wird das Turnier schon 2006 erstmals international ausgeschrieben.

    Premiere für das Gut Einhaus Equestrian Festival als exklusive Spitzensport-Veranstaltung für Springreiter. Insgesamt 15 000 Zuschauer schauen der Weltelite bei der Erst-Auflage zu.

    Erstmals findet das Weltcup-Finale der Springreiter in Asien statt! Kuala Lumpur ist der Gastgeber – und EN GARDE Marketing ist als Partner der Veranstaltungs-Gesellschaft mit dabei.

  • 2005

    EN GARDE Marketing übernimmt kurzfristig die Gesamt-Organisation inklusive aller Marketing-Maßnahmen und der Sponsoren-Aquise beim Deutschen Galopp-Derby in Hamburg Horn. Mit einem Gesamtetat von 5,5 Millionen Euro werden insgesamt rund 150 000 Besucher in Hamburg-Horn begrüßt, insgesamt 8 Stunden berichten verschiedene öffentlich-rechtliche und private TV-Stationen über das deutsche Galopp-Highlight.

    Mit Sprehe Feinkost wird ein Partner für den Pferdesport gewonnen, der sowohl ein eigenes Team in der RIDERS TOUR an den Start bringt, als auch das Patronat für die bei den Reitern begehrte Youngster-Serie übernimmt.

  • 2003

    Als Partner von Peter Winton wagt EN GARDE Marketing den Sprung ins Ausland und veranstaltet erstmals den KL-Grand-Prix in Malaysias Metropole Kuala Lumpur. Weitere Beratungs-Aufträge folgen aus Griechenland, Italien, Quatar und aus Spanien.

    In Paderborn wird ein neues Turnier etabliert: Die E.ON Westfalen Weser Challenge auf dem Schützenplatz schreibt von Anfang an eine Erfolgsgeschichte und gehört ab 2006 auch zur RIDERS TOUR.

  • 2002

    Das bisher national durchgeführte Turnier in Leipzig – die PARTNER PFERD – wird Austragungs-Ort des Weltcup-Finales und sorgt so für Furore in der ganzen Welt. Für die gelungene Durchführung wird die PARTNER PFERD dauerhaft Austragungsort von Weltcup-Prüfungen im Springen und im Fahren.

    Gemeinsam mit Nestlé wird ein integrales Sport-Sponsoring-Konzept für drei Jahre geschaffen, das sich der Förderung des Spring-Sports annimmt und reitsportliche Groß-Veranstaltungen in ganz Deutschland unterstützt.

  • 2001

    Gemeinschaftlich mit der Agentur PST Marketing wird die SML-Tour entwickelt, mit der ambitionierte Amateure im Spring-Sport angesprochen werden und die heute auf fast allen großen Turnieren in Deutschland Zuhause ist.

    Unter der Führung von Paul Schockemöhle entsteht die RIDERS TOUR als maiorisierende Serie im Pferdesport. EN GARDE ist von Anfang an mit Etappen in Hamburg, Berlin, Gera und München mit dabei!

  • 2000

    Mit Paul Schockemöhle tritt ein zweiter Gesellschafter in die EN GARDE Marketing GmbH ein. Der erfolgreiche Reitsportler folgt dem guten Ruf Volker Wulffs und wirkt bei der sportlichen und finanziellen Ausstattung der Veranstaltungen auch aktiv mit. So kann er als Sportdirektor des Deutschen Spring- und Dressur-Derby wichtige Impulse für die Zukunft setzen.

    EN GARDE Marketing wird gebeten, das Deutsche Spring- und Dressur-Derby als durchführender Veranstalter zu übernehmen. Für diese Aufgabe wird eine Niederlassung in Hamburg etabliert.

  • 1999

    Im Zuge des Wachstums der Agentur werden erstmals mehr als zehn feste Mitarbeiter bei EN GARDE Marketing beschäftigt. Die Agentur verlegt ihren Sitz aus Lehnstedt in die Agentur-Räume nach Hagen im Bremischen. Am Stammsitz in Lehnstedt verbleibt die gesamte Buchhaltung.

  • 1998

    Volker Wulff startet in der Neuen Messe Leipzig die PARTNER PFERD, die sich in der Folge zur wichtigsten Sportveranstaltung in der Messestadt entwickelt.

    Im gleichen Jahr gibt es für EN GARDE Marketing eine zweite Premiere mit dem internationalen Reitturnier „MUNICH INDOORS“ in der Münchner Olympiahalle.

  • 1995

    Gera ist erstmals Austragungs-Ort der Deutschen Meisterschaften der Springreiter. In der Folge finden die Titelkämpfe auch in den Jahren 1998 und 2003 an der weißen Elster statt. Die nächsten Titelkämpfe sind für 2007 in der Vorbereitung.

  • 1994

    übernimmt EN GARDE Marketing die sportliche und wirtschaftliche Gesamtverantwortung für das CSI Gera und schafft für das Turnier „Gera International“ die Voraussetzungen, die es ab 1995 jährlich zum wichtigsten Freiland-Turnier in den neuen Bundesländern werden lassen.

  • 1992

    Gründung der Agentur EN GARDE durch den heutigen geschäftsführenden Gesellschafter Volker Wulff als Werbe- und Beratungsunternehmen im Bereich Sportmarketing. Als erste Maßnahmen werden Ruder- und Reitsport-Veranstaltungen bei der Sponsoren-Suche und bei der Durchführung erfolgreich begleitet.