Presse
Nachrichten
 
17. Februar 2017 12:05:30
Zwei neue Hengste für die Trakehner Zucht

Jutta Bauernschmitt

Es handelt sich um den 15-jährigen Englischen Vollblüter Mount Etna xx v. Mister Bailey xx aus der Taormina xx v. Ela-Mena-Mou xx-Red God xx. Der Fuchs kam in Irland zur Welt. Entdeckt wurde er von der erfolgreichen Züchterin Dr. Ursula Mittermayer. Inzwischen gehört er Simone Lindemeier-Trippel und gedeckt hat er in den letzten Jahren im Landgestüt Celle, nachdem er 2008 vom Hannoveraner Verband anerkannt worden war. Aktuell verzeichnet die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) zwei eingetragene Zuchtstuten von Mount Etna xx sowie acht Sportpferde, die in allen Disziplinen Platzierungen aufweisen.

Freiherr von Stein aus Sachsen

Der zweite Hengst, der vom Trakehner Verband die Zuchtzulassung erhielt, ist der gerade vierjährige Freiherr von Stein, gezogen und vorgestellt von der Sächsischen Gestütsverwaltung. Seine Abstammung: Millennium-Perechlest. „Typstark mit viel Aufsatz, Schwung, große Übersetzung und guten Reitpferdepoints,“ lautete das Fazit der Körkommission. Der Hengst hat bereits seinen 14-Tage-Test in Schlieckau absolviert und erzielte eine gewichtete Gesamtnote von 7,88.